Blog-Archive

wo nicht Merle drauf steht ist jetzt trotzdem oft Merle drin

Wer mit Merle Hunden züchtet, sollte diese auch klar als Hunde mit Merlefaktor deklarieren und dies nicht unter anderen Begriffen wie marmoriert, Patchwork, Tigerschecke u.s.w. verschleiern.

In unserer Zucht steht überall klar Merle drauf, wo Merle drin ist.IMG_8436

Man findet die Bezeichnung bei uns auf der Ahnentafel, im Impfausweis und im Kaufvertrag.

Die Merlezeichnung findet mittlerweile immer mehr Anhänger, sie kann ja auch in den richtigen züchterischen Händen traumhaft schön sein.

Damit der Traum aber nicht zum Alptraum wird, aus den in unserem Artikel (Homepage www.teacupbolonka.de Text Merle 2012) genannten Gründen, ist eine klare Definition der Farbe hier unabdingbares MUSS für jeden seriösen Züchter.

Vor ein paar Jahren gab es einige Züchter und Halter von Kleinhunden die den genetischen Hintergrund der Merle Zucht nicht verstanden haben und einen unseriösen, auf platter Meinungsmache basierenden Sturm der Entrüstung gegen Merle entfacht haben.

Seit neuestem züchten auch einige andere Merle Hunde die diese den Interessenten unter anderer Farbbezeichnung anbieten aus denen nicht erkennbar ist das es sich um einen Hund mit Merlefaktor handelt, da die Farbbezeichnungen einfach der Fantasie entspringen.IMG_8444

Bei Züchtern, die gewissenlos ihre Merle Hunde unter anderen Farbnamen verstecken um ahnungslose Käufer zu täuschen, kann man jedoch nicht davon aus gehen, dass sie die nötige Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit in ihrer Zuchtplanung aufbringen.

Es erfordert nun die Konsequenz, dass beim Bolonka der Merle-Test für die Zuchttauglichkeit Vorschrift wird. Das züchterische Risiko gerade für die vielen Zuchtanfänger, die es momentan in der Kleinhundeszene gibt, wäre sonst nicht mehr überschaubar.

Ohne jeden Hinweis der speziellen Zuchtvorschriften und genetischen Kenntnisse über Merle birgt dies ein großes Gefahrenpotential.

Das Risiko, das unerfahrene oder gewissenlose Züchter, denen Gesundheitsrisiken egal sind und die aus Unwissenheit oder Skrupellosigkeit potentiell  kranke homozygote Merle ( MM) Welpen produzieren und verkaufen werden ist jetzt damit unüberschaubar.

Die Einzige zu beachtende Regel für Merle Verpaarungen lautet:

Verpaare nie zwei Merle-Hunde!schild5

Da nicht alle Merle Hunde optisch eindeutig erkennbar sind, verschaffen Sie sich mit einem Gentest Klarheit vor Zuchteinsatz!

Auch weiterhin besteht für Hunde aus unserer Zucht keinerlei Krankheitsrisiko durch Merle.

Ein heterozygot merlefarbener Hund, ist genauso gesund und lebensfroh wie jeder anders farbige. Merlefarbene Hunde  sind aus vielen Rassen nicht mehr weg zu denken.

Anschaulich kann man dies beim Australian Shepherd , beim Sheltie , beim Leopard Dog, der Dogge, beim Bobtail u.s.w. seit Jahrzehnten sehen.

IMG_6382Wie bei diesen Rassen und bei den neueren anderen Rassen, bei denen Merle in den letzen Jahren in Mode gekommen ist, siehe Yorkshire Terrier, Spitz, Dackel, Cocker Spaniel , Pudel Chihuahua u.s.w. kommt es für den Interessenten nun darauf an, das ein Züchter seine Merle Hunde klar deklariert.

So kann ein Käufer sicher sein, das er dadurch einen wunderschönen und gesunden heterozygot merlefarbenen Hund erwirbt!

Nur undeklarierte Merle Hunde sind ein Risiko.

 

   Info Welpenkäufer

Kaufen Sie keine patchwork, getigert, marmoriert, sandfarben mit Abzeichen oder sonstige exotisch benannten Hunde, wenn diese in der Ahnentafel oder vom Züchter nicht ausdrücklich als nicht Merle oder heterozygot Merle gekennzeichnet sind.

banner900x200

Viele Grüße vom Elfenwald

Werbeanzeigen