Zucht

Zuchtkriterien und ZieleRIMG1109

Die Miniaturausgabe des Bolonka mit gesunden 2-2,5 KG und einem niedlichen „Püppchengesicht“ ist Ziel unserer Zucht. Durch jahrelange Suche und Auslese auf die besten gesündesten unter den Kleinen können wir mittlerweile auf mehrere Generationen Bolonka zurückblicken, die alle diesen Kriterien entsprechen.
Das zu erwartende Endgewicht unserer Welpen liegt bei ca. 1,2 – 3,5 Kg. und 16 -25 cm.

IMG_4436
Es ist auch bei den Welpen schon erkennbar, wer eher etwas größer wird oder kleiner bleibt.
Wenn man wie wir konsequent auf KLEIN (2-2,5 Kg) züchtet, und keine „Riesen Bolonka“ (heute übliche 5-10 Kg und über 30 cm) mit in die Zucht nimmt, ist auch nicht mit „riesen Überraschungen“ beim Erwachsenengewicht zu rechnen.

RIMG1101
Auch ein positiver Effekt ist, dass, wenn wie bei uns, beide Eltern konsequent klein sind keine Gefahr der unterschiedlichen Welpengröße innerhalb eines Wurfes besteht.
So sind gleiche Chancen für alle Wurfgeschwister gegeben und es entstehen keine zu kurz gekommenen „Kümmerlinge“ – die zwar oft klein, aber nicht vital sind.

RIMG0275

Gerade wenn man sich als Ziel gesetzt hat, kleine Hunde zu züchten, ist die Gesundheit aller Zuchthunde immer das wichtigste Gebot.
Damit ist sowohl eine genetische Robustheit, als auch eine aufzucht- und haltungsbedingte Gesundheit gemeint.

An zweiter Stelle steht die Wesensfestigkeit. Den einmaligen Charakter des Bolonka gilt es zu bewahren. Das Erbe des über Jahrhunderte verfeinerten Wesens, des Bichons.

Sammy-10_08

Ein „Will to please“ in seiner angenehmsten unaufdringlichsten Form, verbunden mit Clownerie und einem unnachahmlichen Charme und Esprit.
Erst nachdem ein Bolonka allen Ansprüchen an 1. Gesundheit und 2. Wesensfestigkeit genüge getan hat, erfolgt als 3. Kriterium eine Auswahl nach Schönheitsmerkmalen, wie Farbe und Haarstruktur.

RIMG1265

Auch wenn unser großes Interesse der Farb- Haar und Körperbau-Genetik des Bolonka gilt, wird die Reihenfolge der Auswahlkriterien für unsere Zuchthunde immer in der besagten Form erfolgen.

Nur so ist ein über Jahrzehnte erfolgreiche Zucht möglich, die auf einen soliden Fundament steht.

IMG_6006
Unsere Bemühungen bezüglich der Farben rot (auf creme basierend), „hot chocolate“(intensives beständiges choko), intensives schwarz, blue- und choko-merle, eventuell blau, auch in Kombination mit intensiver Scheckung, werden immer den Gesundheits- und Wesenskriterien untergeordnet bleiben.

Merlin
Hierbei richtet sich unsere Entscheidung nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Veröffentlichungen, die manchmal ältere Angaben wiederlegen.

Ein Meinungsaustausch mit anderen engagierten Züchtern auf der Basis fundierten Wissens oder im Bemühen, dies zu erreichen, ist uns hierbei jederzeit willkommen.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: